Willkommen im DLRG Bezirk Rheinhessen

Der DLRG-Bezirk Rheinhessen erstreckt sich entlang des Rheins von Bingen im Norden über Mainz bis nach Worms im Süden. Weiterhin vom Rhein "landeinwärts" bis nach Alzey.

Der Bezirk Rheinhessen gehört zum Landesverband Rheinland-Pfalz. Im Bezirk sind die folgenden Ortsgruppen organisiert: Altrhein/Gimbsheim, Bingen, Ingelheim, Mainz, Nackenheim, Nieder-Olm/Wörrstadt, Nierstein, Oppenheim, Osthofen, Sprendlingen-Gensingen, Uni Mainz und Worms.

News:

02.08.2019 Freitag

 

Pressemeldung: Baden und Schwimmen im Rhein


Symbolbild

Symbolbild

Schwimmen im Rhein und anderen strömenden Gewässern ist verboten und gefährlich


Aufgrund des heißen Sommers und der Verlockung nach einer Abkühlung im kühlen Nass  weist die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft  (DLRG) Bezirk Rheinhessen e.V. auf folgendes hin: Das  Schwimmen im Rhein ist an nicht extra dafür gekennzeichneten Stellen lebensgefährlich und großteils verboten. Auch das „nur Mal eben mit den Beinen rein“ an Rampen und Anlegern birgt ein großes Risiko. Insbesondere an Rampen besteht durch eine starke Strömung und die Glätte erhöhte Gefahr,  zu stürzen und mitgerissen zu werden. Gerade im Bereich von Untiefen, die sich scheinbar zum Abkühlen eignen, bilden sich Strudel, die selbst geübten Schwimmern gefährlich werden. Die Strömung im Rhein, auch in Ufernähe, stellt auch für geübte Schwimmer eine nicht unerhebliche Gefahr da. Gegen die Strömung... mehr


28.07.2019 Sonntag

 

Mainzer Sommerlichter


Erfolgreiche Zusammenarbeit ohne besonsere Vorkommnisse


Schön wenn bei Absicherungen alles ruhig bleibt! Gestern Abend sicherten 2 Boote der DLRG Mainz e.V., und jeweils 1 von der DLRG Ortsgruppe Nackenheim und der DLRG Kastel unter der Leitung des Bootes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Rheinhessen die Mainzer Somerlichter wasserseitig ab. Gegen 0:15 Uhr wurden alle Boot ohne vorherigen Einsatz dankend aus dem Dienst entlassen. Wir danken den Kameraden für diesen ehrenamtlichen abendlichen Einsatz, der nicht selbstverständlich ist - wie gerne würden die Kameraden sicherlich auf der anderen Seite am Ufer stehen und mitfeiern. (Fotos: DLRG Bez. Rheinhessen / T. Rieth) mehr


09.07.2019 Dienstag

 

Diebstal von Einsatzkleidung


bei Rhein in Flammen wird eine Einsatzkraft beklaut.

mehr


09.07.2019 Dienstag

 

Rhein in Flammen


Registrierung der Helfer

Registrierung der Helfer

über 70 Einsatzkräfte sichern Binger Loch im Feuerzauber ab


am vergangenene Wochenende (06.07.19 Beginn 14:00 Uhr, Ende 01:30 Uhr) sicherten Einsatzkräfte der DLRG Bezirke Rheinhessen und Nahe-Hunsrück auf Rheinlandpfälzer Seite und Wasserseitig die Großveranstaltung Rhein in Flammen in Bingen ab. Ca. 70 Rettungsschwimmer, Bootsführer, Strömungsretter und weiteres Funktionspersonal sogrte dafür, dass an den Steigern keine Besucher ins Wasser fielen und das im Notfall im Bereich des Bootskorso sofort Kräfte vor Ort gewesen wären. Glücklicherweise blieben größere Einsätze während der Veranstaltung aus. Nach dem Verlassen eines Bootes meldete eine Frau ihren Ehemann als vermisst. Dieser hatte zum Glück zeitgleich auf Rüdesheimer Seite seine Frau als vermisst gemeldet. Er war zuvor ausgestiegen. Da die Einsatzkräfte beider Rheinseiten in Kontakt... mehr


10.06.2019 Montag

 

Gemeinsam übernehmen wir Verantwortung


Seit über 50 Jahren leisten NIVEA und die DLRG wichtige Aufklärungsarbeit über die Gefahren im und am Wasser sowie in der Sonne. Im Mittelpunkt der Kooperation steht die Sicherheit der Kinder. In zahlreichen gemeinsamen Projekten setzen sich NIVEA und die DLRG dafür ein, dass Kinder in Deutschland schwimmen lernen:


mehr


10.06.2019 Montag

 

DLRG-Bilanz 2018: 974 Menschen gerettet


Pressekonferenz zum Jahresbericht der DLRG e.V.

mehr